Sanitätshaus Tingelhoff Filialen – Hinter den Kulissen

Zwei unserer netten Damen aus dem Sanitätshaus haben sich bereit erklärt einen Einblick in ihre Arbeit bei uns, im Sanitätshaus Tingelhoff, zu geben. Viele verbinden mit dem Begriff „Sanitätshaus“ oft nur Miederwaren und Kompressionsstrümpfe. Dabei geht es um viel mehr. Wir möchten die Lebensqualität unserer Kunden verbessern, sie beraten und Ihnen zur Seite stehen. Unsere beiden Damen aus dem Sanitätshaus haben uns 5 Fragen beantwortet, durch die Sie einen kleinen Einblick in ihre Arbeit und den Alltag bei uns erhaschen können.

  1. Wie lange sind wir im Unternehmen?
    Wir sind seit 17 und 8 Jahren im Unternehmen.
  2. Welche Aufgaben haben wir im Unternehmen?
    Wir sind Medizinprodukte Beraterinnen im Sanitätshaus in Kamen oder in Dortmund-Körne.
  3. Welche Aufgaben haben wir in unserer Abteilung?
    Unsere Aufgaben bestehen darin, die Menschen, die unser Sanitätshaus aufsuchen, zu beraten. Wenn die Kunden ein Rezept von ihrem Arzt ausgestellt bekommen, versorgen wir die Kunden mit den benötigten Hilfsmitteln. Im Sanitätsfachhandel haben wir mit vielen unterschiedlichen Produkten zu tun. Wir messen beispielsweise Bandagen für die Kunden aus und legen diese an oder wir messen Kompressionsstrümpfe in Konfektions- und Maßanfertigung aus. Seit einiger Zeit haben wir Bequemschuhe in unserem Sortiment, die wir in unseren Filialen ausstellen und dazu beraten. Wir versorgen unsere Kundinnen mit Brustprothesen, Spezialbüstenhaltern und Bademode. Gerade in der Versorgung mit Brustprothesen ist Einfühlungsvermögen erforderlich, da es ein sehr sensibles Thema ist. Zudem beraten wir unsere Kunden zu Gehstöcken, Unterarmgehhilfen, Rollatoren, Duschhockern und vieles mehr. In unseren Filialen gibt es auch allerhand freiverkäufliche Alltagshilfen, wie Alzheimer Speisesets, Warmhalteteller, Trinkbechersets oder Ähnliches. Natürlich gehört Warenpflege und Lagerhaltung auch zu unseren Aufgaben. Wir bestellen die Ware. Sobald die Ware ankommt, packen wir sie aus und buchen die Wareneingänge oder leiten Bestellungen in verschiedene Abteilungen in unserem Hause weiter. Das Telefon bleibt bei uns am Tag auch nicht still, wir nehmen die Anrufe entgegen, beraten die Kunden telefonisch oder leiten sie zu gegebener Stelle weiter.
  4. Was bedeutet die Arbeit im Sanitätshaus Tingelhoff für mich?
    Wir begleiten einige Kunden über viele Jahre hinweg, wodurch wir ein persönliches Verhältnis zu ihnen aufbauen. Wenn sich Kunden dankbar über unsere Leistung äußern, fühlen wir uns in unserer Arbeit bestätigt.
  5. Haben wir besondere Eindrücke, während der Zeit hier im Unternehmen?
    Die Arbeit in der Brustprothetik ist sehr emotional. Es ist wahnsinnig wichtig auf die Kundin einzugehen und eine gewisse Sensibilität an den Tag zu legen. Es ist sehr beeindruckend Frauen zu erleben, oft auch junge Frauen, die trotz der Erkrankung Brustkrebs sehr lebensbejahend sind.

weiterführende Links:

 

Kundenservice 0231 56 22 41 0