Rehacare – Besuch der Messe in Düsseldorf

Ein etwas anderer Arbeitstag für Mitarbeiter des Sanitätshauses Tingelhoff

An den Tagen vom 24.09.2014 bis zum 27.09.2014 haben sich viele Mitarbeiter des Sanitätshauses Tingelhoff auf die Reise nach Düsseldorf gemacht, um die Rehacare zu besuchen.

Die Rehacare ist eine internationale Fachmesse und ein Kongress für Rehabilitation, Pflege, Prävention und Integration. Von Patienten und Angehörigen, Rehabilitationseinrichtungen über die Hilfsmittelindustrie bis hin zu Behörden und Sportverbänden trafen sich eine Vielzahl von interessierten Menschen in 5 Hallen des Düsseldorfer Messegeländes.

Unter dem  Motto „selbstbestimmtes Leben“ präsentierten mehr als 800 Aussteller, national und international, ihre Produkte und Dienstleistungen auf der Messe.
Die Messe bietet eine Plattform, um bei den Neuerungen in Pflege, Rehabilitation und Inklusion auf dem neusten Stand zu bleiben.

Die Trendthemen 2014 sind:

  • Automobil und Reisen > Kraftfahrzeuganpassung, Kfz-Sicherheitsgurte, Rollstuhlrückhaltesysteme, Rollstuhlverladehilfen, Einsteigehilfen, Trittstufen und Rampen
  • Moderne Alltagshilfen > Griffadapter und Griffverdickungen, Greifzangen, automatische Greifsysteme, Armstützen, Haltegriffe, Anziehhilfen, Kinder-Sitze, Badeeinrichtungen, Kinderwagen und Reha-Buggys
  • Wohnkonzepte > Planen und Bauen, Einrichtung und Mobiliar, Sicherheitssysteme und Rettungssysteme
  • Sport > Sport,- Gelände und Aktivrollstühle, Fahrräder, Handbikes, Dreiräder, Sportgeräte, Schwimmhilfen, Wintersportgeräte

Eine Vielzahl von Vorträgen informierte die Besucher zusätzlich zu den Ausstellern über Lösungsansätze, Innovationen und den aktuellen Stand der Technik, sowie gesetzliche Änderungen.

Unsere Mitarbeiter sollten sich auf die Suche nach Neuheiten und Lösungen für unsere Kunden machen. Ebenso besuchten wir unsere Lieferanten, um Beziehungen zu vertiefen und uns auszutauschen.

Als Praktikantin des Sanitätshauses und noch Frischling in der Gesundheitsbranche war ich beeindruckt von der Vielzahl an Hilfsmitteln, die zur Verfügung stehen. Kira, Social Media Managerin, arbeitet seit Anfang des Jahres in der Branche und wollte ebenfalls die Messe nutzen, um sich einen Einblick zu verschaffen.

Es gibt viele Möglichkeiten, die stetig weiter entwickelt werden, damit Personen, die eingeschränkt in Ihrer Lebensweise sind, normal am Leben teilnehmen können. Es herrscht ein guter technologischer Fortschritt.

  • Die Prothese zum Snowboard Fahren von Ottobock
  • Kommunikationssysteme und Umfeld Steuerung von Hidrex
  • Rollstühle für Athleten und Sportler in allen Farben und Formen
  • Badewannen-Matratzen von Invacare
  • Autoumbau-Maßnahmen …

(um nur ein Paar zu nennen)

Es herrschte eine nette Atmosphäre, sowohl auf Seiten der Aussteller als auch der Fachbesucher und der Betroffenen mit ihren Angehörigen.

Die Rehacare ist eine Verbrauchermesse und lädt Betroffene ein sich vor Ort selbst ein Bild von Entwicklung und Lösungsansätzen zu machen. Die Messe bietet sich an, um Hilfsmittel direkt auszuprobieren. Während des Aufenthaltes haben Besucher die Chance viele interessante Eindrücke zu sammeln.

Wir als Sanitätshaus haben viele Impressionen und Ideen mitgenommen. Wenn Sie auch da waren, etwas gesehen haben oder Anregungen haben dann kontaktieren Sie uns und wir versuchen alles für Sie zu ermöglichen!

Hier die Eindrücke der Rehacare in einem kleinen Video:

weiterführende Links:

 

 

Kundenservice 0231 56 22 41 0