ISI Cup 2015

Am Samstag, den 22.08.2015, fand zum zweiten Mal der ISI Cup statt. Der ISI Cup ist ein Golfturnier für alle Sportbegeisterten. Um 10 Uhr, bei purem Sonnenschein, ging es für uns schon los, denn um 12 Uhr sollte das Turnier starten und Golfer kommen in der Regel immer etwas eher, um sich noch warm zu spielen. Also haben wir, das ISI Cup Team, alles zusammen aufgebaut und für unsere Gäste hergerichtet. Gegen 10:30 Uhr kamen schon unsere ersten Gäste. Diese wurden in Empfang genommen und bekamen Kleinigkeiten zur Stärkung für das Turnier. Einen ISI Cup Golfball, Schokolade und entweder einen Energy-Drink oder Sekt (wir nannten es auch Zielwasser). Um 11:30 Uhr haben wir dann ein Gruppenfoto der 81 Turnierteilnehmer und Teilnehmerinnen gemacht. Wow 81 Teilnehmer an unserem Golfturnier… WAHNSINN.

Gruppenfoto ISI Cup

Gruppenfoto ISI Cup

Um 12 Uhr war es dann endlich soweit und es war an der Zeit für den Kanonenstart. Herr Tingelhoff selbst hatte die Ehre. Erst wollte die Luftdruck Fanfare nicht so ganz, aber dann ertönte Sie über den Golfplatz und es konnte losgehen.

Während die Turnierspieler fleißig am Abschlagen, Droppen, Chippen oder Putten waren, hatten wir eine kleine Verschnaufpause bis unsere Schnupperkursteilnehmer eintrafen. Denn auch dieses Jahr haben wir für alle Interessierte einen Schnupperkurs angeboten. Das Interesse war so groß, dass wir gleich zwei Schnupperkurse angeboten haben. Um 14 Uhr ging es für den Schnupperkurs dann drei Stunden zur Sache. Erst hat der Trainer etwas über Golf erzählt, nämlich dass 124 Muskeln beim Golfen beansprucht werden und das selbst ein Golfer mit Handicap 54 einen Pro schlagen kann. Mit einem Sekt oder Organgensaft, als netter Nebeneffekt, haben die Trainer unseren Schnupperkursteilnehmern die verschiedenen Schläger, die es beim Golf gibt, gezeigt und demonstriert. Wir staunten nicht schlecht, als Lars, einer der Trainer, ganz locker einen Abschlag von über 200 Metern machte. Jedenfalls sah es bei ihm ziemlich locker aus. Dazu dann später mehr.

Schnupperkurs

Schnupperkurs

Die Schnupperkursteilnehmer haben sich in zwei Gruppen aufgeteilt. Am Anfang war es natürlich zunächst wichtig: Wie hält man den Schläger denn eigentlich? Nachdem dies geklärt war, wurde in der einen Gruppe gedroppt und in der anderen geputtet. In der Putt-Gruppe wurde auch ein kleines Puttturnier gemacht. Dann haben die Gruppen getauscht. Abschließend war es dann endlich an der Zeit den Abschlag zu üben. Nach dem Üben zur perfekten Haltung, ging es dann los. Allerdings trommelte der Trainer nach 5 Minuten wieder alle zusammen „Beim Golfen ist es ja so, es hat viel mit Technik und nicht mit Kraft zu tun, also ihr braucht nicht mit voller Kraft auf den Ball schlagen und das Grün weghauen“. Also irgendwie doch nicht so locker und einfach, wie es bei Lars aussah. Ok gut, dann ging es weiter. Ich muss ja sagen, wir hatten einige Talente in der Gruppe. Zum ersten Mal golfen und schon über 100 Meter abschlagen, ist denke ich gar nicht mal so schlecht, oder?

Abschlag Schnupperkurs

Abschlag Schnupperkurs

Um 17 Uhr war dann der Schnupperkurs zu Ende und auch die Turnierteilnehmer wurden nach und nach fertig. Es war an der Zeit für die Abendveranstaltung. Nachdem alle Teilnehmer wieder eingetroffen waren, wurde das köstliche Grillbuffet von Herrn Tingelhoff eröffnet. Nachdem alle gut gesättigt waren, ergriff Herr Buderus (Spielleiter des Golfclubs) das Wort. Er bedankte sich beim gesamten Tingelhoff Team, lobte die Organisation und schlug vor, den ISI Cup auch im kommenden Jahr zu wiederholen. Danach schnappte sich Herr Tingelhoff das Mikrofon und bedankte sich bei dem Golfclub, den Greenkeepern, Fr. Becker und seinem Team. Herr Tingelhoff bat dann Fr. Schmidt, tätig für den Elterntreff Leukämie und tumorerkrankter Kinder e. V., zu ihm nach vorne zu kommen. Herr Tingelhoff spendete die Einnahmen des Golfturniers, hat auf 2000€ aufgerundet und überreichte einen Spendenscheck an den Elterntreff.

Überreichung Spendenscheck

Überreichung Spendenscheck

Dann war es an der Zeit für die Siegerehrung und die Verleihung der Preise. Bei der Planung war es wirklich schwierig den Überblick als Nicht-Golfer über die Preise zu behalten. Es gab drei Netto-Kategorien in denen entschieden wurde. Dann gab es noch Sonderpreise für „Nearest to the pin“ und „Nearest the line“. Als Höhepunkt wurde aus allen Turnier- und Schnupperkursteilnehmern ein Hauptgewinn gezogen. Nach der Preisverleihung hatten sich alle ein bombastisches Dessert verdient, im wahrsten Sinne des Wortes. Und dann mit Wunderkerzen und gedimmten Licht wurde die 17,5kg schwere Eisbombe präsentiert und serviert. Wahnsinnig lecker, musste man sich zusammenreißen, nicht noch den Teller abzulecken.

Nach einem ausgelassenen und vor allem sonnigen Tag, haben wir gemeinsam den Tag ausklingen lassen.

Wir, das Tingelhoff Team, möchten uns bei allen Teilnehmern bedanken, die den Tag zu so einem schönen, erfolgreichen Turnier gemacht haben und freuen uns auf das nächste Jahr zum ISI Cup 2016.

Weitere Bilder finden Sie auf unserer Facebook Seite oder auf der Royal Saint Barbara’s Seite.

Links:

 

Kundenservice 0231 56 22 41 0